Home Home - Kopie Home End Ueber Uns Reiseroute Reiseberichte New York Paris Kontakt Gaestebuch Diverses Roman Links Nordamerika Anpfiff zur Tour Anpfiff zur Tour2 Yellowstone Nationalpark Yellowstone 2 Yellowstone 3 Zion National P... Bryce Canyon Capitol Reef Powell bis Grand C. Powell bis G 2 Grand Canyon Grand Canyon2 Las Vegas Death Valley Yosemite National Park Yosemite 2 San Francisco San Francisco2 San Francisco3 Route Nr. 1 Route Nr. 1, 2 L.A. & Phoenix L.A. & Phoenix2 L.A. & Phoenix3 Südamerika Südamerika2 Lima 1 Lima 2 Lima 3 Nazca1 Nazca2 Cusco1 Cusco2 Cusco3 Cusco4 InkaTrail1 InkaTrail2 InkaTrail3 InkaTrail4 Puno1 Puno2 Copacabana1 Copacabana2 Arequipa1 Arequipa2 Colca Canyon1 Colca Canyon2 Chachani1 Chachani2 La Paz & Uyuni1 La Paz & Uyuni2 La Paz & Uyuni3 San P. & Antofagasta1 Santiago1 Santiago2 Santiago3 Puerto Montt1 Puerto Montt2 Pucon1 Pucon2 Pucon3 Bariloche1 Bariloche2 Puerto Madryn Ushuaia1 Ushuaia2 Torres1 Torres2 Perito Moreno Gletscher El Chalten Punta Arenas Rio de Janeiro1 Rio de Janeiro2 Foz do Iguazu1 Paracuru1 Paracuru2 Paracuru3 Manaus1 Manaus2 Südsee & Sydney Tahiti1 Tahiti2 Huahine1 Huahine2 Fakarava1 Fakarava2 Sydney1 Sydney2 Sydney3 Indonesien Bali1 Bali2 Bali3 Bali4 Gili1 Gili2 Südostasien Südostasien1 HongKong1 HongKong2 HongKong3 Bangkok1 Bangkok2 Chiang Mai1 Chiang Mai2 Golden Triangle Mekong1 Mekong2 Luang Prabang Muang Ngoi Vang Vieng1 Vang Vieng2 Hoi An1 Hoi An2 Dalat Saigon1 Saigon2 Phnom Penh1 Phnom Penh2 Siem Reap1 Siem Reap2 Kuala Lumpur Suedthailand Kürze Videos Videos2 Liste verlorener Sachen Liste wiedergefundener Sachen 

Saigon2

Ho Chi Minh City 09.04. bis 12.04.2009

Der eingeplante Internettag wurde zum Martyrium. Denn glaubte man, dass es einfach ist, in einer solchen Grosstadt ein schnelles Internetcafe zu finden, hat man sich anscheinend getaeuscht... So irrten wir fast einen Tag lang von einem langsameren Internet zum naechsten und das ist unsere Entschuldigung, warum unser Update so lange gedauert hat!Am letzten Tag in HCMC, welcher gleichzeitig der Ostersonntag war, machten wir einen Tagesausflug zu den "Cu Chi Tunnels". Ostern ging absolut spuerlos an uns vorruber. Und ohne bunte Eier oder Schokohasen funktioniert es ja sowieso nicht :-)Zurueck zu unserem Ausflug. Dieser war wirklich sehr interessant. Charly hiess unser Guide und war ein richtiger Kriegsveteran, der uns viel erklaerte. Die Tunnel von Cu Chi sind ein Tunnelsystem, in dem sich vietnamesische Partisanen im Vietnamkrieg von 1960 bis 1975 versteckt hielten. Sie wurden 26 Jahre lang gebaut, mit einer Laenge von insgesamt 200km. 16.000 Menschen lebten dort unterirdisch auf drei Etagen. Ein sehr ausgekluegeltes System, wo selbst der Rauch aus dem Ofen der Kueche speziell ausgeleitet wurde, damit sie fuer die Feinde aus der Luft unsichtbar sind. Gut getarnt gab es sehr kleine Eingaenge. Bei einer Bombardierung 1969 wurden die Tunnel aber grossteils zerstoert, wobei ca .10.000 Menschen starben. Wir versuchten nur ein paar Meter durch die engen Gaenge zu kraxeln, doch obwohl wir sonst so cool sind ;-) entwickelte sich hier ordentliche Platzangst. Das war fuer uns mit Sicherheit ein sehr beeindruckendes Werk von Menschenhand - wie Michis Oma sagt: "Die Not macht erfinderisch".Somit verliessen wir schon wieder Vietnam und es ging weiter in die Hauptstadt von Kambodscha nach PHNOM PENH!

Back to SUEDOSTASIEN



Reisefieber 2008

letztes Update: 13.05.2009







Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.