Home Home - Kopie Home End Ueber Uns Reiseroute Reiseberichte New York Paris Kontakt Gaestebuch Diverses Roman Links Nordamerika Anpfiff zur Tour Anpfiff zur Tour2 Yellowstone Nationalpark Yellowstone 2 Yellowstone 3 Zion National P... Bryce Canyon Capitol Reef Powell bis Grand C. Powell bis G 2 Grand Canyon Grand Canyon2 Las Vegas Death Valley Yosemite National Park Yosemite 2 San Francisco San Francisco2 San Francisco3 Route Nr. 1 Route Nr. 1, 2 L.A. & Phoenix L.A. & Phoenix2 L.A. & Phoenix3 Südamerika Südamerika2 Lima 1 Lima 2 Lima 3 Nazca1 Nazca2 Cusco1 Cusco2 Cusco3 Cusco4 InkaTrail1 InkaTrail2 InkaTrail3 InkaTrail4 Puno1 Puno2 Copacabana1 Copacabana2 Arequipa1 Arequipa2 Colca Canyon1 Colca Canyon2 Chachani1 Chachani2 La Paz & Uyuni1 La Paz & Uyuni2 La Paz & Uyuni3 San P. & Antofagasta1 Santiago1 Santiago2 Santiago3 Puerto Montt1 Puerto Montt2 Pucon1 Pucon2 Pucon3 Bariloche1 Bariloche2 Puerto Madryn Ushuaia1 Ushuaia2 Torres1 Torres2 Perito Moreno Gletscher El Chalten Punta Arenas Rio de Janeiro1 Rio de Janeiro2 Foz do Iguazu1 Paracuru1 Paracuru2 Paracuru3 Manaus1 Manaus2 Südsee & Sydney Tahiti1 Tahiti2 Huahine1 Huahine2 Fakarava1 Fakarava2 Sydney1 Sydney2 Sydney3 Indonesien Bali1 Bali2 Bali3 Bali4 Gili1 Gili2 Südostasien Südostasien1 HongKong1 HongKong2 HongKong3 Bangkok1 Bangkok2 Chiang Mai1 Chiang Mai2 Golden Triangle Mekong1 Mekong2 Luang Prabang Muang Ngoi Vang Vieng1 Vang Vieng2 Hoi An1 Hoi An2 Dalat Saigon1 Saigon2 Phnom Penh1 Phnom Penh2 Siem Reap1 Siem Reap2 Kuala Lumpur Suedthailand Kürze Videos Videos2 Liste verlorener Sachen Liste wiedergefundener Sachen 

Puno1

Puno - Titicacasee 19. bis 21.10.2008

Unser naechstes Ziel war der Titicacasee, der groesste See Suedamerikas und der angeblich hoechste schiffbare See der Welt. Er liegt auf einer Höhe von 3810 m über dem Meeresspiegel, ist 194 km lang und 65 km breit (fast 13x so gross wie der Bodensee). Der westliche Teil gehoert zu Peru und der oestliche Teil zu Bolivien. Puno ist eine Hafenstadt in Peru und von dort aus machten wir eine zweitaegige Tour zu drei der vielzaehligen Inseln. Zuerst besuchten wir die einzigartigen schwimmenden Inseln der "Uros". Die Inseln werden gebaut, indem immer wieder neue Schichten des schwimmenden Schilfs, das an den seichten Stellen des Sees zuhauf waechst, aufeinander gelegt werden. Es gibt ca. 64 solche Inseln, wobei nur auf wenigen Touristen akzeptiert werden, diese sind dann aber speziell auf Tourismus ausgerichtet... Trotzdem sehr beeindruckend, dass Menschen so leben. Sie bauen auch ihre Haeuser und Schiffe aus dem Schilf (am besten die Fotos bewundern).Nach einer zweistuendigen Bootsfahrt steuerten wir die Insel "Amantaní" an. Hier wurden wir von einer einheimischen Familie abgeholt, bei der wir dann uebernaechtigten. Unsereins kann sich kaum vorstellen, wie die Menschen hier leben: eine Insel ohne Strassen und Autos, ohne Polizei und ohne Strom. Die Nahrungsmittel werden fuer den Eigenbedarf angebaut, die Haueser sind aus Lehmziegeln, Steinhaufen bilden Zaeune, das Klo ist einige Meter vom Haus entfernt und man muss haendisch Wasser schoepfen um zu spuelen, ein extra Gebaeude als Kueche mit offener Feuerstelle, von Bad und Waschbecken war keine Spur. Bei der Frage, wo wir Zaehne putzen duerfen, zeigte sie uns die Hausmauer, wo wir drueber spucken sollen :-) und zum Schlafen gehen gabs nur Kerzenlicht... einfach und romantisch oder einfach romantisch ;-)



Reisefieber 2008

letztes Update: 13.05.2009







Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.