Home Home - Kopie Home End Ueber Uns Reiseroute Reiseberichte New York Paris Kontakt Gaestebuch Diverses Roman Links Nordamerika Anpfiff zur Tour Anpfiff zur Tour2 Yellowstone Nationalpark Yellowstone 2 Yellowstone 3 Zion National P... Bryce Canyon Capitol Reef Powell bis Grand C. Powell bis G 2 Grand Canyon Grand Canyon2 Las Vegas Death Valley Yosemite National Park Yosemite 2 San Francisco San Francisco2 San Francisco3 Route Nr. 1 Route Nr. 1, 2 L.A. & Phoenix L.A. & Phoenix2 L.A. & Phoenix3 Südamerika Südamerika2 Lima 1 Lima 2 Lima 3 Nazca1 Nazca2 Cusco1 Cusco2 Cusco3 Cusco4 InkaTrail1 InkaTrail2 InkaTrail3 InkaTrail4 Puno1 Puno2 Copacabana1 Copacabana2 Arequipa1 Arequipa2 Colca Canyon1 Colca Canyon2 Chachani1 Chachani2 La Paz & Uyuni1 La Paz & Uyuni2 La Paz & Uyuni3 San P. & Antofagasta1 Santiago1 Santiago2 Santiago3 Puerto Montt1 Puerto Montt2 Pucon1 Pucon2 Pucon3 Bariloche1 Bariloche2 Puerto Madryn Ushuaia1 Ushuaia2 Torres1 Torres2 Perito Moreno Gletscher El Chalten Punta Arenas Rio de Janeiro1 Rio de Janeiro2 Foz do Iguazu1 Paracuru1 Paracuru2 Paracuru3 Manaus1 Manaus2 Südsee & Sydney Tahiti1 Tahiti2 Huahine1 Huahine2 Fakarava1 Fakarava2 Sydney1 Sydney2 Sydney3 Indonesien Bali1 Bali2 Bali3 Bali4 Gili1 Gili2 Südostasien Südostasien1 HongKong1 HongKong2 HongKong3 Bangkok1 Bangkok2 Chiang Mai1 Chiang Mai2 Golden Triangle Mekong1 Mekong2 Luang Prabang Muang Ngoi Vang Vieng1 Vang Vieng2 Hoi An1 Hoi An2 Dalat Saigon1 Saigon2 Phnom Penh1 Phnom Penh2 Siem Reap1 Siem Reap2 Kuala Lumpur Suedthailand Kürze Videos Videos2 Liste verlorener Sachen Liste wiedergefundener Sachen 

Mekong1

Mekong 17.03. bis 18.03.2009

In Thailand auschecken, mit einem Boot ueber den Mekong-River, in Laos einchecken (incl. Visa-Kosten von 35 USD), Geld wechseln (Bankomat gibts hier nicht) und schon befanden wir uns in einem neuen Land, welches sich noch im Entwicklungsstadium befindet.Drei Stunden spaeter sassen wir auf einem Slowboat, mit welchen wir 2 Tage lang, je 6-8 Stunden nach Luang Prabang transportiert wurden. Mit dieser Bootsfahrt bekamen wir schon mal einen sehr guten Einblick in das Leben der Laoten: by the way, Romans Lieblingsspruch: In Laos is ois a Chaos! Hier laeuft uebrigens alles sehr einfach ab. Das Leben am Fluss spielt eine zentrale Rolle, so sieht man taeglich sehr viele Locals, die abends hier ihre Koerperpflege machen. Auch die Waesche wird im Fluss gewaschen, aus welchen auch die Fische zum Abendessen gefischt werden. Sticky Reis (Reis, der sehr klebrig ist und zu Kugeln geformt wird) gibts kiloweise und zu allen Mahlzeiten und die Einheimischen bieteten uns immer etwas an, wenn sie selbst gerade beim Essen sind. Die Laoten koennen kaum Englisch, sind aber immer sehr freundlich und eher zurueckgezogen. So wurden wir nicht belagert, dies und das zu kaufen und es reichte ein einmaliges "Nein", wenn wir nichts wollten. Zurueck zum Slowboat. Die erste Nacht verbrachten wir in Pak Beng, einem Ort, wo es nur zwischen 18 und 22 Uhr Elektrizitaet gab. In dieser Zeit hiess es Abendessen. Wir trafen auch wieder auf Phil und Stev, 2 deutsche Burschen, die auf der Trekkingtour in Chiang Mai mit dabei waren. So sassen wir zusammen in einer netten Runde und lernten auch wieder neue Traveller kennen, und wenn man durch Laos reist, trifft man sich meist wieder.



Reisefieber 2008

letztes Update: 13.05.2009







Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.