Home Home - Kopie Home End Ueber Uns Reiseroute Reiseberichte New York Paris Kontakt Gaestebuch Diverses Roman Links Nordamerika Anpfiff zur Tour Anpfiff zur Tour2 Yellowstone Nationalpark Yellowstone 2 Yellowstone 3 Zion National P... Bryce Canyon Capitol Reef Powell bis Grand C. Powell bis G 2 Grand Canyon Grand Canyon2 Las Vegas Death Valley Yosemite National Park Yosemite 2 San Francisco San Francisco2 San Francisco3 Route Nr. 1 Route Nr. 1, 2 L.A. & Phoenix L.A. & Phoenix2 L.A. & Phoenix3 Südamerika Südamerika2 Lima 1 Lima 2 Lima 3 Nazca1 Nazca2 Cusco1 Cusco2 Cusco3 Cusco4 InkaTrail1 InkaTrail2 InkaTrail3 InkaTrail4 Puno1 Puno2 Copacabana1 Copacabana2 Arequipa1 Arequipa2 Colca Canyon1 Colca Canyon2 Chachani1 Chachani2 La Paz & Uyuni1 La Paz & Uyuni2 La Paz & Uyuni3 San P. & Antofagasta1 Santiago1 Santiago2 Santiago3 Puerto Montt1 Puerto Montt2 Pucon1 Pucon2 Pucon3 Bariloche1 Bariloche2 Puerto Madryn Ushuaia1 Ushuaia2 Torres1 Torres2 Perito Moreno Gletscher El Chalten Punta Arenas Rio de Janeiro1 Rio de Janeiro2 Foz do Iguazu1 Paracuru1 Paracuru2 Paracuru3 Manaus1 Manaus2 Südsee & Sydney Tahiti1 Tahiti2 Huahine1 Huahine2 Fakarava1 Fakarava2 Sydney1 Sydney2 Sydney3 Indonesien Bali1 Bali2 Bali3 Bali4 Gili1 Gili2 Südostasien Südostasien1 HongKong1 HongKong2 HongKong3 Bangkok1 Bangkok2 Chiang Mai1 Chiang Mai2 Golden Triangle Mekong1 Mekong2 Luang Prabang Muang Ngoi Vang Vieng1 Vang Vieng2 Hoi An1 Hoi An2 Dalat Saigon1 Saigon2 Phnom Penh1 Phnom Penh2 Siem Reap1 Siem Reap2 Kuala Lumpur Suedthailand Kürze Videos Videos2 Liste verlorener Sachen Liste wiedergefundener Sachen 

InkaTrail4

Inka Trail 12. bis 16.10.2008

Die restlichen drei Tage waren bei weitem nicht mehr so anstrengend. Wir wanderten am 3. Tag 5 St. bis "Wiñaypoco" runter auf 2650m und dann gings mit dem Bus nach "Santa Teresa", wo es Hotsprings gibt (=peruanische Therme). Ihr koennt euch gar nicht vorstellen, welche Wohltat es fuer unsere Gelenke und Muskeln war, nach den Anstrengungen der letzten Tage.Am 4. Tag gingen wir in der Relation nur noch ein kleines Stueck - knappe 3 St., dafuer im stroemenden Regen bis nach "Hidroelectrica", von wo wir mit dem Zug nach "Aguas Caliente" fuhren. Dieses kleine Dorf liegt zwischen den Felsschluchten und am Fusse des Berges, wo sich auf der Spitze Machu Picchu befindet.Am letzten Tag mussten wir dann um halb fuenf auf, damit wir eine der ersten waren, die mit dem Bus die Serpentinen zum Machu Picchu hochfuhren. Wir hatten Glueck - kurz nach unserer Ankunft ging die Sonne auf und schien fuer ein paar Stunden. Coco, unser Guide erklaerte uns sehr viel und es war interessant und zutiefst beeindruckend. Als wir auf den Nachbarberg - Wayna Picchu klettern wollten begann es zu regnen - leider. So machte es keinen Sinn und wir kehrten um, da ja die Aussicht und Fotos dann sowieso nix werden.Es war fuer uns mit Abstand eine der intensivsten, impossantesten, wenn auch anstrengendsten Touren (bisher;-))Am Nachmittag ging es mit Zug und Bus zurueck nach Cusco. Hier bleiben wir wieder bei unserer Familie und erholen uns noch zwei Tage bis wir am Sonntag mit dem Bus weiter zum naechsten Ziel aufbrechen, PUNO, am Lake Titicaca.

Back to SUEDAMERIKA



Reisefieber 2008

letztes Update: 13.05.2009







Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.