Home Home - Kopie Home End Ueber Uns Reiseroute Reiseberichte New York Paris Kontakt Gaestebuch Diverses Roman Links Nordamerika Anpfiff zur Tour Anpfiff zur Tour2 Yellowstone Nationalpark Yellowstone 2 Yellowstone 3 Zion National P... Bryce Canyon Capitol Reef Powell bis Grand C. Powell bis G 2 Grand Canyon Grand Canyon2 Las Vegas Death Valley Yosemite National Park Yosemite 2 San Francisco San Francisco2 San Francisco3 Route Nr. 1 Route Nr. 1, 2 L.A. & Phoenix L.A. & Phoenix2 L.A. & Phoenix3 Südamerika Südamerika2 Lima 1 Lima 2 Lima 3 Nazca1 Nazca2 Cusco1 Cusco2 Cusco3 Cusco4 InkaTrail1 InkaTrail2 InkaTrail3 InkaTrail4 Puno1 Puno2 Copacabana1 Copacabana2 Arequipa1 Arequipa2 Colca Canyon1 Colca Canyon2 Chachani1 Chachani2 La Paz & Uyuni1 La Paz & Uyuni2 La Paz & Uyuni3 San P. & Antofagasta1 Santiago1 Santiago2 Santiago3 Puerto Montt1 Puerto Montt2 Pucon1 Pucon2 Pucon3 Bariloche1 Bariloche2 Puerto Madryn Ushuaia1 Ushuaia2 Torres1 Torres2 Perito Moreno Gletscher El Chalten Punta Arenas Rio de Janeiro1 Rio de Janeiro2 Foz do Iguazu1 Paracuru1 Paracuru2 Paracuru3 Manaus1 Manaus2 Südsee & Sydney Tahiti1 Tahiti2 Huahine1 Huahine2 Fakarava1 Fakarava2 Sydney1 Sydney2 Sydney3 Indonesien Bali1 Bali2 Bali3 Bali4 Gili1 Gili2 Südostasien Südostasien1 HongKong1 HongKong2 HongKong3 Bangkok1 Bangkok2 Chiang Mai1 Chiang Mai2 Golden Triangle Mekong1 Mekong2 Luang Prabang Muang Ngoi Vang Vieng1 Vang Vieng2 Hoi An1 Hoi An2 Dalat Saigon1 Saigon2 Phnom Penh1 Phnom Penh2 Siem Reap1 Siem Reap2 Kuala Lumpur Suedthailand Kürze Videos Videos2 Liste verlorener Sachen Liste wiedergefundener Sachen 

InkaTrail2

Inka Trail 12. bis 16.10.2008

Zurueck zum Start: Sonntag frueh gegen sechs Uhr wurden wir abgeholt mit einem Minibus, der uns nach "Mollepata" befoerderte, ein kleines Dorf, das ca. 3 St. von Cusco entfernt und auf 3000m liegt. Hier war der Ausgangspunkt fuer unseren ersten Tag. Anfangs gings noch gemuetlich dahin, wobei wir die Moeglichkeit hatten uns besser kennenzulernen. Michi versuchte eine kleine spanische Unterhaltung mit Coco, waehrend Roman froh war, in englisch drauflosplaudern zu koennen :-)Coco war ein sehr bemuehter Guide, der uns viele Infos ueber das Inkareich, die Natur, das Land, seine Bewohner und das Leben hier allgemein vermittelte; war wirklich sehr interessant!Es dauerte nicht lange bis die ersten Hoehenmeter beschritten wurden. Bei traumhaften Wetter kamen wir ordentlich ins Schwitzen. Coco ging ein ziemlich flottes Tempo, dass wir selbst in Oesterreich beim Bergsteigen und normalen Luftverhaeltnissen nicht haben. Wir waren nur froh, dass wir uns schon in Cusco an die Hoehe gewoehnt haben. Unser erster Lunch hat uns gleich mal ordentlich imponiert. Da gab es kleine Schuesseln mit Seife und Handtuch zum Haende waschen, dann einen gedeckten Tisch mit Hocker und ein 4 gaengiges Menue und es schmeckte vorzueglich. Im Anbetracht der Umstaende war das beinahe Luxus. Unser Koch Willi musste fuer jede Mahlzeit seine "mobile Kueche" aufbreiten und war stets vor uns am Ziel, benoetigte aber auch laenger um wieder aufzuraeumen. Dazwischen ist er doppelt so schnell wie wir gegangen, gemeinsam mit Fernandeo und den Mulis, die all das Gebaeck schleppten - zum Glueck, so hatten wir nur einen kleinen Tages-Rucksack zu tragen... und der reichte uns schon! ;-)



Reisefieber 2008

letztes Update: 13.05.2009







Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.