Home Home - Kopie Home End Ueber Uns Reiseroute Reiseberichte New York Paris Kontakt Gaestebuch Diverses Roman Links Nordamerika Anpfiff zur Tour Anpfiff zur Tour2 Yellowstone Nationalpark Yellowstone 2 Yellowstone 3 Zion National P... Bryce Canyon Capitol Reef Powell bis Grand C. Powell bis G 2 Grand Canyon Grand Canyon2 Las Vegas Death Valley Yosemite National Park Yosemite 2 San Francisco San Francisco2 San Francisco3 Route Nr. 1 Route Nr. 1, 2 L.A. & Phoenix L.A. & Phoenix2 L.A. & Phoenix3 Südamerika Südamerika2 Lima 1 Lima 2 Lima 3 Nazca1 Nazca2 Cusco1 Cusco2 Cusco3 Cusco4 InkaTrail1 InkaTrail2 InkaTrail3 InkaTrail4 Puno1 Puno2 Copacabana1 Copacabana2 Arequipa1 Arequipa2 Colca Canyon1 Colca Canyon2 Chachani1 Chachani2 La Paz & Uyuni1 La Paz & Uyuni2 La Paz & Uyuni3 San P. & Antofagasta1 Santiago1 Santiago2 Santiago3 Puerto Montt1 Puerto Montt2 Pucon1 Pucon2 Pucon3 Bariloche1 Bariloche2 Puerto Madryn Ushuaia1 Ushuaia2 Torres1 Torres2 Perito Moreno Gletscher El Chalten Punta Arenas Rio de Janeiro1 Rio de Janeiro2 Foz do Iguazu1 Paracuru1 Paracuru2 Paracuru3 Manaus1 Manaus2 Südsee & Sydney Tahiti1 Tahiti2 Huahine1 Huahine2 Fakarava1 Fakarava2 Sydney1 Sydney2 Sydney3 Indonesien Bali1 Bali2 Bali3 Bali4 Gili1 Gili2 Südostasien Südostasien1 HongKong1 HongKong2 HongKong3 Bangkok1 Bangkok2 Chiang Mai1 Chiang Mai2 Golden Triangle Mekong1 Mekong2 Luang Prabang Muang Ngoi Vang Vieng1 Vang Vieng2 Hoi An1 Hoi An2 Dalat Saigon1 Saigon2 Phnom Penh1 Phnom Penh2 Siem Reap1 Siem Reap2 Kuala Lumpur Suedthailand Kürze Videos Videos2 Liste verlorener Sachen Liste wiedergefundener Sachen 

Chiang Mai2

Chiang Mai 09.03. bis 14.03.2009

Nach 4 Tagen hiess es endgueltig Abschied nehmen von Mihaly, weil er nach Wien zurueck flog. Uns hats super getaugt mit Dir, Mihaly, bis bald in Wien!Wir starteten unser naechstes Abenteuer, eine 2 taegige Trekkingtour im "Doi Inthanon Nationalpark". Gemeinsam mit sechs anderen Touris wurden wir mit dem typischen "Sawngthaew", einem Pick-Up mit zwei seitlichen Rueckbaenken ca. 2 Stunden ins Gelaende transportiert. Zuerst gabs eine halbe Stunde Elephant-Riding. Eine sehr wackelige Angelegenheit. Dann hiess es hiken, in der tropischen Hitze von Thailands Urwaeldern, die uns nach unseren Amazonaserfahrungen nicht sonderlich beeindruckten. Uebernaechtigt haben wir in einem "Karen" Dorf. Im Norden gibt es noch einge Minoritaetsvoelker und -doerfer. Fuer uns wars trotzdem ein bisschen zu touristy und nicht ganz so authentisch, da die Bewohner tw. Mopeds fuhren und somit nicht wirklich abgeschnitten vom Rest der Zivilisation wohnten. Aber es war trotzdem nett und wir hatten auch a Gaudi in unserer Runde. Abends gab es ein Lagerfeuer und ein Spiel, bei welchen wir bei jedem Fehler im Gesicht mit Kohle schwarz angemalt wurden. Da es ja nicht wirkliche Sanitaeranlagen gibt, war es keine Leichtigkeit wieder sauber zu werden ;-)Nach einer Nacht auf harten Boden in einem der typischen Stelzenhaeuser gings weiter durch die Waelder und Felder bis zu einem Fluss, wo eine Fahrt mit einem Bambusfloss noch am Programm stand. Nach einer knappen Stunde mit Bemuehen, das Gleichgewicht zu halten, um nicht in den Fuss zu fallen. Weiter den Fluss abwaerts trafen sich die Einheimischen und machten sich einen riesen Spass daraus und anzuspritzen. So waren wir erst durhnaesst. Lustig wars, insbesondere fuer die Thais ;-)Am naechsten Tag reisten wir weiter in den Norden, zum GOLDEN TRIANGLE.

Back to SUEDOSTASIEN



Reisefieber 2008

letztes Update: 13.05.2009







Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.